Französische Tragikomödie um einen verbissenen Mann, der nach einem Schlaganfall das Leben neu kennen und lieben lernt.

Momentan keine Termine
(DF)
Movie Artwork

Alain Wapler hat durch einen Schlaganfall einen Schaden in der Schaltzentrale seiner „Fahrzeugelektronik“ erlitten, der vor allem das Sprachzentrum und Erinnerungsvermögen betrifft. So mitteilsam er auch ist, so kommen aus seinem Munde nur noch allerlei Fantasie- und Nonsens-Sätze. Seinen Hund kennt er plötzlich nicht mehr, und vergessen hat er auch, dass seine Frau gestorben ist. Bei der Wiedererlangung seiner Sprachfähigkeiten helfen soll nun die Logopädin Jeanne…

Der Biographie des ehemaligen Peugeot-Chefs Christian Streiff nachempfunden, hangelt sich der Film an wahren Ereignissen entlang und schmückt die Geschichte mit amüsanten Wortwitzen. Fabrice Luccini als verbissener Karrieretyp ist hier ideal besetzt.

»Ansehnlich, nett, […] rührend.« (www.filmtabs.de)

Un homme pressé | FR 2018 | Regie: Hervé Mimran | Mit: Fabrice Luchini, Leïla Bekhti, Rebecca Marder | ab 0 Jahren | 101 Minuten